Wie funktioniert der E-Export nach Spanien?

Wie funktioniert der E-Export nach Spanien?

Spanien, das zu den Ländern der Europäischen Union gehört und eine große Marktreichweite hat, ist ein Land mit einer großen Bevölkerung und einer wachsenden Online-Einkaufskultur. Nach Angaben des IMF steht Spanien mit einem geschätzten BIP von rund 1,49 Billionen Dollar und einer Bevölkerung von 47,8 Millionen im Jahr 2023 an 15. Stelle unter 196 Ländern der Welt. Mit einem Volkseinkommen pro Kopf von 31.223 Dollar im Jahr 2023 zu laufenden Preisen liegt Spanien auf Platz 40 der Weltrangliste. In diesem Artikel werden wir ausführlich darüber berichten, wie der E-Export nach Spanien erfolgt.

Daten zum E-Export nach Spanien im Jahr 2023

Laut dem TIM-Exportbericht 2023 steht Spanien auf Platz 6 der Länder, in die die Türkei am meisten exportiert. Diese Situation ist einer der Hauptindikatoren dafür, dass der E-Export aus der Türkei nach Spanien eine Chance ist. Es können auch einige Vorteile für den E-Export nach Spanien genannt werden. Zunächst einmal ist die spanische Währung der Euro, was den Unternehmen, die E-Exporte nach Spanien tätigen, Deviseneinnahmen verschafft. Der E-Export an Kunden in Spanien bietet auch die Möglichkeit, Ihr Geschäft auf dem internationalen Parkett zu erweitern. Spanien liegt außerdem strategisch günstig innerhalb der Europäischen Union, was einen leichteren Zugang zu anderen EU-Ländern ermöglicht.

Wenn Sie noch kein Produkt haben, das Sie bereits verkaufen, ist es wichtig, den Markt zu analysieren, indem Sie die aktuellen Handelsdaten und die Importnachfrage in Spanien berücksichtigen, bevor Sie einen E-Export starten. Laut der internationalen Handelsdatenbank COMTRADE der Vereinten Nationen beliefen sich die Einfuhren Spaniens aus der Türkei im Jahr 2022 auf 10,49 Milliarden Dollar. Den monatlichen Daten von Trading Economics zufolge beliefen sich die Ausfuhren der Türkei nach Spanien im Juli 2023 auf 696,13 Millionen Dollar, während sie im August auf 701,46 Millionen Dollar anstiegen.

E-Exporte aus der Türkei nach Spanien

In der nachstehenden Tabelle finden Sie die 2022 aus der Türkei nach Spanien exportierten Produkte mit einem Umsatz von über 100 Millionen Dollar. Wenn Sie sich im Detail informieren möchten, können Sie die Seite Trading Economics besuchen.

Maschinen, Kernreaktoren, Kessel                    910,86 Mio. Dollar

Eisen und Stahl                                                 813,61 Mio. Dollar

Kunststoffe                                                   495,17 Mio. Dollar
Elektrische und elektronische Geräte                 404,09 Mio. Dollar

Mineralische Brennstoffe, Öle, Destillationsprodukte     357,50 Mio. Dollar
Salz, Schwefel, Erde, Steine, Gips, Kalk und Zement 309,52 Mio. Dollar

Anorganische Chemikalien, Edelmetallverbindungen, Isotope 256,70 Mio. Dollar
Erzeugnisse aus Eisen und Stahl              250,47 Mio. Dollar

Aluminium                                                          238,36 Mio. Dollar
Künstliche Spinnfasern                                        238,18 Mio. Dollar
Baumwolle                                            105,05 Mio. Dollar
Andere Textilwaren, Garnituren, getragene Kleidungsstücke 100,98 Mio. Dollar

Die meistverkauften Produkte aus der Türkei nach Spanien

Für den E-Export nach Spanien können Sie Ihre Produkte entweder über Ihre eigene Webseite oder über E-Commerce-Marktplätze in Spanien verkaufen. Untersuchungen zeigen, dass es in Spanien eine große Masse von Online-Käufern gibt. Sie können Ihre Produktpalette an den Markt anpassen, indem Sie untersuchen, welche E-Commerce-Kategorien in Spanien am meisten gefragt sind. Hier sind die am häufigsten online verkauften Produkte in Spanien:

– Textilien und Schuhe
– Haushaltselektronik
– Sport- und Freizeitartikel
– Bücher und Hörbücher
– Kosmetika und Hautpflegeprodukte
– Lebensmittelbedarf
– Produkte für die Heimdekoration
– Spielwaren

Welches sind die beliebtesten E-Commerce-Marktplätze in Spanien?

Wenn Sie E-Export nach Spanien betreiben möchten, können Sie Ihre Produkte auf den meistbesuchten E-Commerce-Marktplätzen in Spanien ausstellen. Laut Similarweb-Daten sind die Top 5 der beliebtesten E-Commerce-Marktplätze in Spanien zwischen Juni 2023 und September 2023 wie folgt;

1. amazon.es
2. aliexpress.com
3. elcorteingles.es
4. amazon.com
5. etsy.com

Was sind die Bedingungen für Mikroexporte nach Spanien?

Spanien ist ein sehr vorteilhaftes Land für Mikroexporte. Der Mikroexport bietet einige Bequemlichkeiten und Vorteile beim Verkauf von Produkten mit einem bestimmten Wert und einer bestimmten Reichweite im Ausland. Wenn es notwendig ist, den Mikroexport zu definieren, handelt es sich um die Art und Weise, in der schnelle Frachtunternehmen, die für den Export von Übersee zugelassen sind, elektronisch exportieren. Das Modell des Mikroexports erleichtert den Verkauf von Produkten mit geringem Gewicht und geringen Abmessungen. Um im Rahmen des Mikroexports ins Ausland zu verkaufen, ist es nicht erforderlich, sich bei Exporteur Verbänden zu registrieren und mit einem Vermittlungsunternehmen zusammenzuarbeiten, das Zollabfertigungsdienste anbietet. Der Mikroexport spart Kosten wie Zollabfertigungsgebühren, Lagerausgangsgebühren und Notargebühren für die Vollmacht. Da die Transaktionen elektronisch abgewickelt werden, wird auch Zeit gespart. Aus diesem Grund ist der Mikroexport ein sehr wirtschaftliches und logisches Exportmodell für Ihre kleinen Sendungen.

Unternehmen, die elektronisch nach Spanien exportieren möchten, können im Rahmen der Mikroexportbedingungen verkaufen. Wenn der Preis des versendeten Produkts unter 15.000 Euro und das Gewicht unter 300 Kilogramm liegt, kann der Verkauf mit ETGB (Electronic Trade Customs Declaration) ohne Zahlung der Mehrwertsteuer erfolgen. Das ETGB-System wird mit elektronischer Transaktionsabwicklung bei der Zollabfertigung von Frachtsendungen auf dem Luft- und Landweg eingesetzt und gewährleistet.

Was sind die Zoll- und Frachtbedingungen für den E-Export nach Spanien?

Die Mikro-Ausfuhrbedingungen für den E-Export nach Spanien sind äußerst bequem. Sie können über Frachtunternehmen, die zur Ausstellung von elektronischen Handelszollerklärungen (ETGB) berechtigt sind, nach Spanien exportieren. Beim Mikroexportmodell werden Verkäufe unter 300 Kilogramm Gewicht und 15000 Euro Wert mit ETGB (Electronic Trade Customs Declaration) angemeldet. E-Export-Rechnungen im Rahmen der Micro-E-Export-Vorteile können ohne Mehrwertsteuer erstellt werden.

Im Rahmen Ihres E-Export-Prozesses nach Spanien können Sie eine Mehrwertsteuererstattung von 20% für Ladungen erhalten, wenn Sie Ihre Ladungen im Rahmen des Mikroexports an Ihre Kunden versenden.

Wie sind die steuerlichen Bedingungen für den E-Export nach Spanien?

Es gibt viele staatliche Unterstützungen, die vom Handelsministerium im Rahmen von E-Export-Förderungen gewährt werden. Unterstützung für den Kauf von Unternehmen, Einheiten, die Registrierung und den Schutz von Marken, Reisekosten, Gutachten, Dokumente, Werbung und Verkaufsförderung, Messen und digitale Aktivitäten sind nur einige davon. Weitere Informationen über E-Export-Unterstützung in unserem Land finden Sie hier.

Einer der E-Export-Anreize ist die Steuerbefreiung. Sie können Ihre Rechnung mit einem Mehrwertsteuersatz von null Prozent für Rechnungsbeträge bis zu 150 Euro für Ihre Verkäufe ins Ausland ausstellen.

Erforderliche Dokumente für den Verkauf auf Marktplätzen in Spanien

Die Marktplätze, auf denen Sie in Spanien verkaufen möchten, werden Sie um einige Dokumente bitten, um ein Geschäft auf der Plattform zu eröffnen. Die Dokumente, die von jeder E-Commerce-Plattform, auf der Sie Ihre Verkäufe tätigen möchten, verlangt werden, können variieren, aber im Allgemeinen werden die nachfolgenden Dokumente verlangt. Beachten Sie jedoch, dass die von den Marktplätzen verlangten Dokumente variieren können. Achten Sie darauf, dass die Dokumente in der Unterlagenliste aktuell sind. Die Adressangaben und andere Informationen müssen in diesen Dokumenten genau übereinstimmen.

– Bescheinigung über die Tätigkeit
– Steuerbescheinigung
– Handelsregisterauszug
– begläubigtes Unterschriftenblatt
– Aktienbuch
– Bescheinigung über die Eintragung einer Handelsmarke
– Kontonummer für den Geldverkehr

Für jede Person, die mehr als 25% der Anteile an dem Unternehmen hält, werden außerdem folgende Dokumente verlangt.

– Fotokopie des Personalausweises der neuen Generation oder des Reisepasses der Personen
– Wohnsitzdokumente
– Online-Auszug aus dem Personenstrandsregister
– 4B Bescheinigung über die erbrachten Leistungen

Welche Vorteile bietet der E-Export nach Spanien?

Der E-Export nach Spanien hat viele Vorteile. Hier sind einige dieser Vorteile:

1. Breiter Marktzugang: Spanien ist ein Land mit einer großen Bevölkerung und einer wachsenden. Online-Einkaufskultur. Durch den E-Export können Sie den spanischen Markt leicht erschließen und einen großen Kundenstamm erreichen.
2. Leichte Abwicklung: Der E-Export ist schneller und kostengünstiger als der herkömmliche Versand von physischen Produkten. Der Online-Verkauf Ihrer Produkte kann die Bestandsverwaltung erleichtern und die Logistikprozesse vereinfachen.
3. Globale Wachstumschancen: Der E-Export an Kunden in Spanien bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Geschäft international auszubauen. Spanien liegt außerdem strategisch günstig innerhalb der Europäischen Union, was einen leichteren Zugang zu anderen EU-Ländern bedeutet.
4.Wettbewerbsvorteil: Ein Unternehmen auf dem spanischen Online-Markt kann einen Wettbewerbsvorteil darstellen. Mit einer guten digitalen Marketingstrategie und einem guten Kundenservice können Sie Möglichkeiten schaffen, um Kunden anzuziehen.
5. Kosten Senkung: Während herkömmliche Exportgeschäfte oft hohe Kosten verursachen, kann der E-Export oft mit geringeren Transaktionskosten realisiert werden.
6. Geschäftskontinuität: Ihr E-Commerce-Geschäft kann in Zeiten, in denen physische Geschäfte geschlossen oder nur eingeschränkt betrieben werden können, für Fortbestand sorgen. Online-Plattformen sind immer offen und zugänglich.
7. Marktforschung: Der elektronische Export nach Spanien kann Ihnen dabei helfen, mehr über das lokale Verbraucherverhalten und die Nachfrage zu erfahren. Diese Informationen  helfen Ihnen, Ihre Produkte und Dienstleistungen besser zu strukturieren.
8. Bessere Datenanalyse: Bei E-Export-Transaktionen können Kundendaten gesammelt und analysiert werden. Diese Daten können Ihnen helfen, Ihre Marketingstrategien zu optimieren und kundenspezifische Angebote zu machen.
9. Wirtschaftliches Einkommen: Spanien verwendet wie andere EU-Länder den Euro als Währung. Das bedeutet, dass Sie an Ihren Verkäufen in Fremdwährung verdienen werden.

Womit sollten Sie beim E-Export nach Spanien beginnen?

Sie können die folgenden Schritte befolgen, um mit dem E-Export nach Spanien zu beginnen:

– Führen Sie Marktforschung auf dem spanischen Markt durch. Dies wird Ihnen helfen, das Verbraucherverhalten in Spanien, die Wettbewerber und die Möglichkeiten auf dem Markt zu verstehen. Es ist wichtig, herauszufinden, welche Produkte und Dienstleistungen in Spanien gefragt sind und welche Marktlücken bestehen.
– Wenn Sie sich für den E-Export nach Spanien entschieden haben, erstellen Sie einen Geschäftsplan. Dieser Plan sollte Ihre Ziele, Strategien, Ihr Budget und den Zeitplan enthalten. Der Geschäftsplan wird den Fahrplan für Ihr Projekt darstellen und Sie zu Ihren Zielen führen.
– Definieren Sie Ihr Zielpublikum in Spanien klar und deutlich. Es ist wichtig, die demografischen Gruppen oder Kundensegmente zu bestimmen, denen Sie Produkte oder Dienstleistungen anbieten wollen.
– Sie sollten eine digitale Präsenz auf dem spanischen Markt schaffen. Sie können eine E-Commerce-Webseite erstellen oder Ihre bestehende Webseite für internationale Kunden nutzbar machen. Die Webseite sollte auf Spanisch oder auf Spanisch und Englisch präsentiert werden.
– Sie sollten für spanische Kunden bequeme Zahlungs- und Logistiklösungen anbieten, damit sie ihre Zahlungen tätigen und ihre Produkte erhalten können. Es ist wichtig, dass Sie die in Spanien gängigen Zahlungsmethoden akzeptieren und einen zuverlässigen Versandpartner auswählen.
– Entwickeln Sie eine effektive digitale Marketingstrategie, um spanische Kunden zu erreichen. Werben Sie für Ihre Marke über soziale Medien, Suchmaschinenoptimierung (SEO), E-Mail-Marketing und über weitere digitale Kanäle.
Stellen Sie sicher, dass Sie die spanischen Außenhandelsbestimmungen einhalten. Verstehen Sie die – Zollabfertigungs- und Einfuhrbestimmungen richtig. Füllen Sie Exportdokumente und Zollerklärungen vollständig und korrekt aus.
– Sie müssen Kundensupport anbieten. Sie sollten Kommunikationskanäle für spanische Kunden bereitstellen, um deren Fragen zu beantworten und Probleme im Zusammenhang mit ihren Bestellungen zu lösen.
– Sie müssen die lokale Sprache und Kultur kennen, wenn Sie spanische Kunden bedienen. Es ist wichtig, dass Sie mit spanischsprachigen Kunden angemessen kommunizieren.
– Beobachten und analysieren Sie Ihr Unternehmen fortlaufend. Entwickeln und verfeinern Sie Ihre Strategien, indem Sie Entscheidungen auf der Grundlage von Daten treffen.
– Recherchieren Sie Online-Marktplätze in Spanien. Eröffnen Sie Ihr Geschäft auf den meistbesuchten Marktplätzen in Spanien. Profitieren Sie vom Kundenstamm der Marktplätze und machen Sie diese auf Ihre Marke aufmerksam.


Der Online-Export nach Spanien kann ein komplexer Prozess sein, daher ist es wichtig, sich von Experten beraten zu lassen und mit lokalen Geschäftspartnern zusammenzuarbeiten. Die Berücksichtigung aller Arten von Vorschriften und Anforderungen, auf die Sie bei E-Export-Transaktionen treffen können, wird Ihnen helfen, erfolgreich in den spanischen Markt zu exportieren. Wie wir in unserem Artikel bereits beschrieben haben, gibt es einige Punkte, die Sie beim E-Export nach Spanien beachten müssen. Faktoren wie die Einhaltung lokaler gesetzlicher Vorschriften, Zollabfertigung, Zahlungssicherheit und Logistik sind für einen gesunden E-Export wichtig. Wenn Sie den E-Export nach Spanien in Erwägung ziehen, wenden Sie sich an uns, um unsere umfassenden E-Export-Dienstleistungen mit der technologischen Infrastruktur von fiCommerce in Anspruch zu nehmen.

Bunlar da İlginizi Çekebilir